Serrano Schinken aufbewahren

Auf dieser Seite erfahren Sie, wie lange Ibérico und Serrano Schinken haltbar ist und wie Sie ihn am besten aufbewahren.

Um diese Frage richtig beantworten zu können, muss natürlich zuallererst unterschieden werden, ob es sich um eine ganze Schinkenkeule oder bereits aufgeschnittenen Iberico oder Serrano Schinken handelt. Einen Unterschied zwischen der Haltbarkeit eines Serrano und eines Iberico Schinkens gibt es dabei grundsätzlich nicht.

Aufbewahren von bereits aufgeschnittenem Ibérico oder Serrano Schinken

Die Aufbewahrung von bereits aufgeschnittenem Serrano Schinken gestaltet sich unkomplizierter als die Lagerung einer ganzen Keule und ist im Prinzip schnell erklärt. Aufgeschnittenen Schinken sollten Sie, mit etwas Butterbrotpapier bedeckt, im Kühlschrank lagern. Schlecht wird der Schinken dabei sogar nach mehreren Wochen nicht, allerdings verliert er nach solch einer langen Zeit an Geschmack und wird zudem trocken. Deshalb empfiehlt es sich, den aufgeschnittenen Schinken nicht länger als zwei Tage im Kühlschrank liegen zu lassen.

Es gibt allerdings noch eine weitere Möglichkeit aufgeschnittenen Schinken aufzubewahren, die eine weitaus längere Haltbarkeit des Schinkens verspricht und vor allem in professionellen Schinken-Shops Anwendung findet. Dabei wird der aufgeschnittene Schinken vakuumiert und anschließend kühl gelagert. Mit dieser Methode kann der Schinken bedenkenlos über mehrere Monate aufbewahrt werden, ohne dass der Geschmack allzu stark darunter leidet. Keinesfalls sollten Sie den Schinken einfrieren, da sonst die empfindlichen Fasern zerstört werden und somit auch der Geschmack des Schinkens sehr stark darunter leidet.

Wichtig: Achten Sie darauf den Schinken etwa eine halbe Stunde vor dem Verzehr aus dem Kühlschrank zu nehmen, damit er Raumtemperatur annehmen kann. Nur so kann sich der Geschmack des Schinkens vollends entfalten.

Wie lange ist eine Keule vom Ibérico oder Serrano Schinken haltbar?

Im Allgemeinen ist spanischer Schinken sehr lange haltbar und umempfindlich. Das liegt vor allem daran, dass es sich sowohl bei Serrano Schinken, als auch bei Iberico und Pata Negra Schinken um einen luftgetrockneten Schinken handelt. Entscheidend ist hierbei, ob der Schinken bereits angeschnitten wurde oder nicht. Solange der Schinken nicht angeschnitten wurde, ist er in einer kühlen (15-20 Grad Lagertemperatur) und trockenen Umgebung ohne Bedenken über ein Jahr haltbar.

Eine angeschnittene Schinken Keule hält bis zu 3 Monate, wobei auch hier wieder die Lagerbedingungen und zudem der Umgang mit der Keule entscheidenden Einfluss auf die Haltbarkeit haben.

>> Wie Sie nach dem Anschnitt zu einer längeren Haltbarkeit Ihrer Schinken Keule beitragen und was Sie während des Schneidens beachten sollten sehen Sie hier .

Wie viel Schinken soll ich pro Portion abschneiden und wie serviere ich ihn?

Grundsätzlich gilt die Regel: Schneiden Sie immer nur so viel Schinken auf, wie Sie auch essen möchten. Denn frisch von der Keule schmeckt das Fleisch einfach am besten. Serviert wird der Schinken am besten auf einem Teller – und zwar so, dass die einzelnen Scheiben sich möglichst wenig überlappen, damit das Fleisch Luft zum Atmen hat und sein komplettes Aroma entfalten kann. Gegessen wird er anschließend pur – und mit der Hand. Sollte doch einmal etwas vom abgeschnittenen Schinken übrig bleiben oder müssen größere Mengen vorbereitet werden, lässt sich Ibérico und Serrano Schinken auch problemlos im Kühlschrank aufbewahren. In Spanien besteht eine Portion Schinken (ración) meistens aus 80 – 100g.

Wo stelle ich meinen Schinken am besten auf?

Stellen Sie Ihren Schinken an einem möglichst kühlen und schattigen Ort auf. Über einen kürzeren Zeitraum – beispielsweise während des Schneidvorgangs – kann er allerdings problemlos auch etwas höheren Temperaturen ausgesetzt werden.

Ist der Schinken verdorben, sobald er schimmelt?

Um die Frage schnell zu beantworten: Nein. Schon während des ersten Reifeprozesses, sprich bevor der Schinken in den Verkauf geht, bildet er immer wieder Schimmel an der äußeren Hautschicht. Auch nach dem Anschnitt wird es häufiger dazu kommen, vor allem wenn der Schinken nicht regelmäßig geschnitten wird. Bei dem entstandenen Schimmel handelt es sich um einen ganz normalen und auch wichtigen Reifeprozess. Er trägt dazu bei, den Fettgehalt des Schinkens stabil zu halten und bildet zudem eine Schutzschicht für äußere Umwelteinflüsse.

reifeprozess-von-spanischem-schinken

Reifeprozess von spanischem Schinken

Wie behandle ich entstandenen Schimmel?

Der Schimmel wird am besten mit einem in Öl getränkten Baumwolltuch (ohne Mikrofasern) entfernt. Generell sollte der Schinken an der bereits angeschnittenen Stelle möglichst regelmäßig abgetragen werden, damit er nicht austrocknet und somit gar nicht erst die Grundlage für die Schimmelbildung geschaffen wird.